Unterstützung für Sarayaku

Im Rahmen unserer Veranstaltungen mit Patricia Gualinga, sammeln wir Spenden für Unterstützung unterschiedlicher Projekte in Sarayaku.

Im Amazonasurwald Ecuadors liegt die Gemeinde Sarayaku der indigenen Kichwa. Sie selbst nennen sich das „Volk des Zenits“, ein Begriff, der aus einer uralten Legende herrührt. Die Gemeinde ist weltberühmt und gilt als erfolgreiches Symbol des indigenen Widerstands gegen das Eindringen großer Erdölkonzerne in deren Territorium und der Behauptung der Eigenständigkeit zwischen Tradition und Moderne in unserer globalisierten Welt.

Katastrophen, die durch den Klimakollaps verursacht werden und die Region immer wieder betreffen, der Kampf gegen die Rohstoffausbeutung im Regenwald, der Schutz des eigenen Lebensraums und dem aller Lebewesen, sowie politische und soziale Aufklärung aus erster Hand sind wichtige Themen der Aktivist:innen aus Sarayaku.

Diese Spenden bedeuten eine substantielle Förderung der Projekte.

Comments are closed.

de en