Laura Rupp ist Lateinamerikanistin mit Ausrichtung auf die Internationale Entwicklungszusammenarbeit. Sie studierte und arbeitete u.a. an der Universität zu Köln sowie an der Humboldt-Universität Berlin.

Mehrfach bereiste Laura die Andenländer und das Amazonasgebiet. 2015 hatte sie die Gelegenheit Sarayaku zu besuchen und konnte Patricia Gualinga persönlich kennen lernen. In den Jahren 2016-2019 arbeitete sie im Zivilen Friedensdienst in Kolumbien mit Umweltaktivist*innen zu den Themen Menschenrechte und Extraktivismus.

Laura Rupp moderiert das Programm “Patricia Gualinga und Grupo Sal – Die Welt im Zenit” und überträgt mit großem Geschick Patricia Gualingas Stimme ins Deutsche.

Dr. Riccarda Flemmer ist Dozentin am Lehrstuhl für Politikwissenschaft, insbesondere Global Governance, an der Universität Hamburg. Außerdem ist sie assoziierte Forscherin des German Institute of Global and Area Studies (GIGA). Ihre interdisziplinäre Expertise erstreckt sich auf die Fächer Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie.

Riccarda Flemmers Veröffentlichungen zu partizipativer Konflikttransformation, umstrittenen Rechtsnormen, Menschenrechten und sozial-ökologischen Konflikten sind in renommierten Fachzeitschriften erschienen.

 

Riccarda Flemmer ist eine wertvolle Bereicherung im Bereich der Moderation und Übersetzung im Programm “Patricia Gualinga und Grupo Sal – Die Welt im Zenit”. Mit viel Feingefühl überträgt sie die Stimme Patricia Gualingas ins Deutsche.

In ihren Konzertlesungen begibt sie sich als Sprecherin und Sängerin auf die Suche nach grundlosem Glücklichsein, nach dem eigenen Herzschlag und der Lebensfreude.

Biografie

Geboren am 02.03.1969 in Leonberg, studierte Viola Gabor an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Es folgten Engagements als Sprecherin, Sängerin, Schauspielerin oder Regisseurin. Neben ihren solistischen Programmen, ist sie außerdem durch ihre jahrelange Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten literarisch-musikalischen Programmen mit Musikern und AutorInnen bekannt: unter anderem mit Gioconda Belli, Dietmar Schönherr, Grupo Sal, Ernesto Cardenal, Dacia Maraini, Dorothee Sölle.

Ihr besonderes Interesse gilt der Verbindung von Musik und Literatur.
Seit 2005 lebt sie in Köln und ist Mutter einer Tochter.

www.violagabor.de

Er arbeitet als freier Journalist, Dokumentarfilmer, Buchautor und Übersetzer.

Biografie

Thomas Pampuch hat in München, London und Berlin Geschichte und Politik studiert. Er ist Journalist (u.a. für die taz), Buchautor (u.a. “Bolivien” in der Beck’schen Reihe) Dokumentarfilmer, Übersetzer und gelegentlich auch Reiseleiter. Er ist in Berlin geboren, lebt in München und bereist seit über 35 Jahren regelmäßig Lateinamerika.

Mit Grupo Sal arbeitet er seit vielen Jahren immer wieder zusammen.

Thomas Brose ist Agraringenieur, Entwicklungspolitologe und Geschäftsführer des europäischen Klima-Bündnis.

Biografie

Thomas Brose – Agraringenieur und Entwicklungspolitologe ist in Brasilien aufgewachsen und hat als Entwicklungshelfer des DED 3 1/2 Jahre in einer Kleinbauerngewerkschaft im Nordosten Brasiliens gearbeitet. Seit 2000 arbeitet er im Klima-Bündnis, dem größten europäischen Städtenetzwerk und koordiniert u.a. die Kooperation mit der Dachorganisation der indigenen Völker Amazoniens COICA. Seit 2007 zusätzlich mitverantwortlich für die Geschäftsführung im Klima-Bündnis.

Seit dem Jahr 2009 arbeiten das Klima-Bündnis und Grupo Sal sehr eng und erfolgreich an diversen entwicklungspolitischen Bildungsprojekten zusammen. In dem gemeinsamen Programm „Konzert für Amazonien“ tritt Thomas Brose mit Abadio Green und Grupo Sal zusammen auf und zeigt, worin die Chancen im Dialog mit indigenen Völker liegen und was uns diese geben können.

http://www.klimabuendnis.org

Mehrdad Zaeri ist ein hochgeschätzter, freischaffender Zeichner, Buchillustrator, Plakat- und Live-Projektionskünstler.

Biografie

Geboren unter dem genauen Namen Mehrdad Zaeri-Esfahani, kam er im August 1970 in Isfahan im Iran auf die Welt. Er sagt selber über sich: „Als Kind bestand meine Welt aus der Leidenschaft für Spiele und den Ängsten vor dem Leben. Die Ängste habe ich mittlerweile gut überwunden. Die Spielfreude ist geblieben. Der sanften Melancholie bot ich dann den freigewordenen Platz an. Sie nahm die Einladung an und zog ein.“

Mit vierzehn wanderte er mit seiner Mutter, seinem Vater, seinem Bruder und seinen beiden Schwestern zuerst in die Türkei und dann nach Deutschland aus.
Heute lebt er mit seiner Frau Christina in Mannheim: er macht Kunst und mag dieses Leben, das immer eine Überraschung in der Tasche hat.

www.mehrdad-zaeri.de

Lutz Kliche arbeitet als Übersetzer, freier Lektor und Literaturvermittler in Deutschland.

Biografie

Lutz Kliche, geboren am 26.01.1953, hat an den Universitäten in Freiburg und Marburg Soziologie und Literaturwissenschaften studiert und als Lektor und Programmmacher in verschiedenen Verlagen gearbeitet. Er lebte und arbeitete viele Jahre als Kulturschaffender in Lateinamerika, u.a. als Berater des nicaraguanischen Kulturministers Ernesto Cardenal in den Jahren der sandinistischen Revolution. Er hat zahlreiche Werke lateinamerikanischer Autoren ins Deutsche übertragen, darunter Bücher von Ernesto Cardenal, Eduardo Galeano, Mario Benedetti, Gioconda Belli, Fernando del Paso, Sergio Ramírez, Rodolfo Walsh und viele weitere.

Lutz Kliche ist in den letzten Jahren der Sprecher der deutschen Texte von Ernesto Cardenal, und auch wiederholt von Gioconda Belli bei deren gemeinsamen Auftritten mit Grupo Sal – ein langer und beständiger Weggefährte.

Brigitte Karner ist eine österreichische Theaterschauspielerin und Fernseh- und Filmdarstellerin.

Biografie

Brigitte Karner, geboren am 12. Dezember 1957 in Völkermarkt in Kärnten, schloss ihre Schauspielausbildung an der Schauspielakademie Zürich ab und wurde anschließend durch Theaterengagements in Österreich, der Schweiz und Deutschland bekannt, bevor sie sich auch als Film- und Fernsehdarstellerin einen Namen machte. Sie wirkte bei zahlreichen internationalen Film- und Fernsehproduktionen mit und steht auch regelmäßig in Krimiserien wie Derrick, Ein Fall für Zwei oder Tatort vor der Kamera.
Neben ihren vielfältigen persönlichen Engagements liegt Brigitte Karner auch die Ausbildung der neuen Schauspielgeneration am Herzen. In der Schauspielschule von Elfriede Ott entwickelt und trainiert sie mit ihren StudentInnen anhand lyrischer Texte neue schauspielerische Ausdrucksformen. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit sind Rezitationsabende und Lesungen.

Die Schauspielerin, seit fast 30 Jahren mit Peter Simonischek verheiratet und Mutter der gemeinsamen Söhne Benedikt und Kaspar, engagiert sich außerdem intensiv für verschiedene soziale und karitative Projekte. Gemeinsam mit ihrem Mann ist die Künstlerin immer wieder mit zahlreichen persönlich adaptierten szenischen Leseabenden österreichweit zu erleben.

Seit Oktober 2013 war Brigitte Karner mit der nicaraguanischen Literatin Gioconda Belli und Grupo Sal mit der Konzertlesung „Die Frau lebt nicht vom Brot allein“ in Deutschland und Österreich auf Tour. 2016 startete die neue Konzertlesung „El intenso calor de la Luna/Mondhitze” zusammen mit Gioconda Belli und dem Grupo Sal Duo.

http://www.brigitte-karner.at

de en